Feuerwehr Telgte - Retten. Löschen. Bergen. Schützen.

Vorsicht im Winter

Auf gefrorenen Eisflächen besteht die Gefahr einzubrechen und zu ertrinken.

  • Bei stehenden Gewässern sollte das Eis mindestens 15 cm dick sein, bei fließenden Gewässern mindestens 20 cm. Vorsicht auch an den Uferzonen, die mit Bäumen und Sträuchern bewachsen sind. Hier wächst das Eis langsamer. Achten Sie auf Warnungen und Hinweise.

Das sollten Sie auf dem Eis beachten:

  • Wagen Sie sich nie allein aufs Eis. Prüfen Sie vor dem Betreten die Eisqualität.  Beim knacken des Eises, sofort die Eisfläche verlassen. Geeigneten Rettungsmittel, z.B. Leiter, Stangen oder Äste sollten am Ufer vorhanden sein

Selbstrettung

  • In Bauch- oder Rückenlage auf feste Eisschichten in Richtung Ufer bewegen, weil eventuell die Eiskante weiter abbricht. Um Hilfe rufen und so wenig wie möglich bewegen.

Fremdrettung

  • Möglichst auf dem Bauch zur Unfallstelle bewegen, am besten mit Rettungsmittel (z.B. Leiter) und gesichert (z.B. Leine). Dem Eingebrochenen Hilfsmittel reichen und herausziehen. Nach der Rettung den Eingebrochenen langsam und liegend aufwärmen. Hierbei dürfen Arme und Beine nicht höher liegen als das Herz.

 

Notruf absetzen.

© 1995-2020 Freiwillige Feuerwehr Telgte • Alle Rechte vorbehalten •  Mail an den Webmaster!